Aktuelles

"Klar lernen wir die meiste Zeit in der Schule. Aber immer wieder passiert auch was Besonderes. Ich mag am meisten das Zirkusprojekt und das Erntedankfest!"

                                                               Nele

April 2020 - Brief an die Schulgemeinde vom 21.04.2020

Liebe Schulgemeinde

Die Schulen sollen nach dem Beschluss von Bund und Ländern zur „Beschränkung des öffentlichen Lebens zur Eindämmung der COVID 19-Epedemie“ vorsichtig und gestuft den Unterricht wieder aufnehmen.

Der Unterricht auf Distanz wird uns in variabler Form sich noch bis zum Sommer begleiten. Welche Jahrgänge, in welcher Intensität beschult werden, entscheidet das Ministerium. Diese Entscheidung wird uns voraussichtlich Anfang Mai 2020 mitgeteilt werden.

Der Unterricht an den Grundschulen soll nach jetzigem Stand erst am 04. Mai wieder aufgenommen werden und dann auch erst einmal nur für die Schülerinnen und Schüler der vierten Schuljahre und auch nur für die Fächer Deutsch und Mathematik.

Zurzeit planen und organisieren wir in Absprache mit der Stadt Oberhausen an der Umsetzung der Hygienestandards, damit bei einer schrittweisen Öffnung der Hygieneschutz auch bei dann steigender Schülerzahl sichergestellt ist (geregeltes Ankommen und Verlassen des Schule ohne “Knubbelung“, Wegekonzepte im Gebäude, Pausenregelungen, Toilettengängen, etc.)

Konkretisierungen und Information zu der Öffnung ab dem 04. Mai geben wir zeitnah weiter.

Es herrschen gerade verrückte Zeiten und es wird wohl auch noch sehr langedauern, bis alles wieder an die richtige Stelle gerückt ist.

Viele der Kollegen, viele Eltern aber auch einige Schülerinnen und Schüler haben geäußert, dass sie die Schule ernstlich vermissen. Auch mir fehlt das Schulleben stark, doch bin ich froh, dass die Schulen lediglich schrittweise starten. Ein Fehlstart wäre für die Kinder, die Familien, unsere Gesellschaft schlimm – kaum wieder gut zu machen.

Liebe Eltern, liebe Schülerschaft,

bitte verzweifeln Sie also nicht, wenn der Schulbetrieb für Ihr Kind noch nicht wirklich startet, behalten Sie sich ihren Mut, Ihren Optimismus und vor allem Ihren Pragmatismus, so wie es mir von Ihnen in vielen Mails gespiegelt wurde.

Und - wenn möglich -bleiben Sie alle gesund.

Silke Kisling

Schulleitung

März 2020 - Schulschließung

Bedingt durch das Coronavirus wurden die Schulen in NRW ab Montag, den 16.3. durch die Landesregierung bis zum Beginn der Osterferien geschlossen. Wir versuchen, Sie über diese Homepage gut zu informieren. Alle wichtigen Infos und Links zur allgemeinen Organisation finden Sie auf der Startseite, einige Lehrer nutzen die Klassenseite zur Korrespondenz. 

Die Ausbreitung des Corona-Virus stellt für uns alle eine ungewohnte und belastende Situation dar. Zusammen werden wir aber sicher einen Weg finden, um diese Krise zu meistern. Wir hoffen, dass diese Maßnahme dazu beiträgt, die Verbreitung des Virus zu verlangsamen. Wir wünschen Ihnen für die nächsten Wochen alles Gute und vor allem Gesundheit.

März 2020 - Zirkus

Wir blicken zurück auf eine anstrengende und schöne Zirkusprojektwoche, die unsere Schulgemeinschaft noch ein wenig mehr zusammengeschweißt hat. Den Auf- und Abbau des Zeltes hätten wir ohne die tatkräftige Hilfe und die passenden Werkzeuge aus der Elternschaft nicht stemmen können! Auch die Trainingsgruppen konnten nur durch die zusätzliche Begleitung vieler Eltern so gut begleitet werden. Und bei der Durchführung der Vorstellungen konnten wir uns ebenfalls auf viele Eltern verlassen, die den Getränkeverkauf, den Popcornstand und den Eingang gemanagt haben!  Jetzt lassen wir hier die Menschen zu Wort kommen, die im Mittelpunkt standen:

"Ich fand toll, dass ich in der Poi-Gruppe war, weil es Spaß gemacht hat, die Pois zu schwingen und weil es super toll aussah, wenn es dunkel war. Denn im Dunkeln leuchten die Pois neon. Ich fand es schön, dass ich nicht die einzige aus meiner Klasse in der Poi-Gruppe war. Ich fand nicht es nicht so toll, weil die Pois so lang sind und andere immer drauftreten können. Ich war vor der Aufführung sehr aufgeregt. Doch nach der Vorstellung war ich voll glücklich."

"Ich fand den Zirkus sehr, sehr, sehr gut! Die Lehrer in der Jonglage waren auch sehr nett! Ich selber war auch in der Jonglage-Gruppe und es war sehr cool, weil ich gelernt habe, mit drei Bällen zu jonglieren. In fast jeder Nummer war ich dabei und unsere Gruppe hat sehr viel Applaus bekommen. Die coolste Nummer war die, als vier Kinder jongliert haben: Das erste Kind mit einem Ball, das zweite mit zwei Bällen, das dritte mit drei - und das vierte Kind hat sich dann seine vier Bälle angeguckt und die vier Bälle hinter sich geworfen. Ich war das dritte Kind, das war cool. Die Vorstellungen der anderen Gruppen waren auch sehr cool!"

"Ich war in der Feuergruppe und die war echt cool. Weil wir gelernt haben, dass Feuer harmlos ist (wenn man weiß, wie man damit umgehen muss und sich an die Regeln hält!). Als die Aufführung war, war ich richtig aufgeregt. Bei der zweiten Aufführung hat es nicht ganz geklappt, aber das war mir egal."

"Ich war in der Gruppe Akrobatik. Mit hat besonders gut gefallen, dass wir alle als Team gearbeitet haben und dass wir die Waage gemacht haben. Bei der Waage müssen sich 2 Menschen festhalten, sich dann nach hinten fallen lassen und dann mit einer Hand loslassen. Ich war sehr froh, dass die Trainer nett waren und uns geholfen haben."

"Ich war ein Zauberer. Mir haben die Tricks besonders gut gefallen. Mehr darf ich nicht schreiben, weil alle Tricks geheim sind!!" "Ich war in der Zaubergruppe und ich war auch sehr aufgeregt. Es war eine große Überwindung. Bei der Vorstellung hatte ich den falschen Arm oben."

"Ich war in der Feuergruppe. Mir hat es gut gefallen, dass ich das Feuer an meine Zunge halten durfte. Mir hat auch gut gefallen, dass wir viel üben durften und zwischen den Vorstellungen einen Film geguckt haben und dabei Popcorn essen durften. Ich war sehr froh, dass meine Mutter auch gekommen ist und sehr stolz war."

"Ich war in der Gruppe HoolaHoop. Mir hat besonders gefallen, dass wir frei entscheiden konnten, was wir machen. Ich war sehr froh, dass der Auftritt gut geklappt hat. Unsere Trainer waren sehr nett, sie haben uns immer geholfen! Vor dem Auftritt waren wir sehr aufgeregt, doch unsere Trainer haben uns motiviert! Schade, dass die Zirkuswoche vorbei ist, das hat viel Spaß gemacht!"

"Ich war bei den Pois, und das hatte ich mir auch sehr gewünscht. Ich fand das Training anstrengend, weil ich mich erstmal daran gewöhnen musste, wie ich die Übungen machen könnte. Aber ich fand es auch megatoll. Ich fand cool, dass wir Schwarzlicht hatten. Am Anfang hat nicht alles geklappt, doch dann platzte der Knoten und alle Kunststücke waren kinderleicht."

Januar 2020 - Theater und neuer Pausenspaß

Es ist mittlerweile schon eine Tradition: Im Winter besuchen alle Kinder unserer Schule das Theater Oberhausen und schauen sich ein Stück an. Auch in diesem Jahr waren wir dort. Zuvor entdeckten wir als Vorbereitung im Unterricht Till Eulenspiegel. Bei der Vorstellung lernten wir dann auch Keloglan kennen.

Seit den Herbstferien stand ein neues Klettergerüst auf unserem hinteren Schulhof - leider noch mit einem hohen Zaun umgeben. Der TÜV musste es erst noch freigeben, und das dauerte. Aber nun ist es endlich vom Gitter befreit und all die monatelang aufgestaute Vorfreude der Kinder brach sich Bahn! Das Klettergerüst wurde begeistert und ausführlich unter die Lupe genommen und ausprobiert. Trotz des Ansturms blieben alle Kinder ruhig, geduldig und rücksichtsvoll. Wir sind stolz auf euch!

Dezember 2019 - Adventsfeiern und Vorfreude auf ein Zirkusprojekt

Es ist geschafft! Mit vereinten Kräften und dank großzügiger Spenden haben wir genug Geld beisammen, um einen Zirkus zu buchen und nun haben wir tatsächlich einen Zirkus gefunden, der

- noch in diesem Schuljahr Zeit für uns hat

- uns von anderen Schulen wärmstens empfohlen wurde

- ein Zelt hat, das groß genug ist für viele begeisterte Eltern UND auf den Schulhof passt.

Wir brauchen viele Eltern, die uns helfen, das Zelt auf- und wieder abzubauen, uns bei den Proben und bei den Aufführungen zu begleiten. Nun hoffen wir, dass sich auf die Elternbriefe hin viele Helfer melden, dann sind wir bereit und können Anfang März alle gemeinsam loslegen.

In der Adventszeit haben wir uns wieder zu einer wöchentlichen Feier in der Aula getroffen. Das Programm wurde jeweils von einem Jahrgang vorbereitet, es wurde musiziert, gesungen, gerappt und wir hörten Gedichte. Das ganze mit einem wunderschönen Weihnachtsbaum, den Familie Hoffmann uns gespendet hat. Vielen Dank dafür!!!

Oktober 2019 - Spendenlauf und Kölner Opernkiste

Um das Ziel, den Zirkus möglichst schnell an unsere Schule holen zu können, schnell zu erreichen, haben wir einen Spendenlauf rund um unsere Schule organisiert. Trotz zwischendurch sehr nassem Wetter liefen die Kinder wie entfesselt und sammelten unglaubliche Rundenzahlen. Größten Respekt an die Kinder und herzlichen Dank an alle Spender, die der Schule Geld für das Zirkusprojekt spenden. Es sind schöne und teil unglaubliche Summen gespendet worden. Die nötige Summe, um einen Zirkus guten Gewissens buchen zu können, ist zusammengekommen und wir befinden uns nun mitten in der Suche nach einem Zirkus, der möglichst noch im laufenden Schuljahr mit einem Zelt und einem guten pädagogischen Konzept einen Termin für uns frei hat.

Wir haben außerdem wieder das große Vergnügen gehabt, mit der Kölner Opernkiste richtige Opernsänger mit Kostümen, Requisiten und einem schönen Bühnenbild in unserer Aula sehen und hören zu dürfen. Sie spielten und sangen für uns das Stück "Hänsel und Gretel", und am besten hat den meisten Kindern gefallen, dass an einigen Stellen mitgesungen werden durfte und dass einige Kinder (und eine Lehrerin) zum Mitspielen auf die Bühne durften. Es hat bei allen bleibenden Eindruck hinterlassen, die Sänger wurden mit begeistertem Applaus belohnt.

September 2019 - Erntedankfest

Wie in den Jahren davor brachten Ende September wieder viele Familien leckere Spezialitäten aus aller Herren Länder zu unserem Erntedankfest in unsere Schule. Im Flur der OGS, im Foyer und in einem Klassenraum gab es köstlich duftende Stände, an denen alle Speisen nach Herzenslust probiert wurden. Dieses Fest lebt von der großartigen Hilfsbereitschaft unserer Elternschaft, die sich für unser Fest in die Küche stellten und fleißig kochten und buken, die am Tag des Festes an einem Stand halfen oder Bücher für unseren gleichzeitig stattfindenden Büchertrödel aussortierten und spendeten. Vielen Dank für dieses große Engagement.

Es fanden etwas über 1000,- Euro den Weg in die Spendendosen, das bringt uns unserem Zirkusprojekt wieder einen ganz großen Schritt näher!

April 2019 - Gartenarbeitstag

            

Beim diesjährigen Gartenarbeitstag im Frühling haben wieder viele Familien und Lehrer gemeinsam daran gearbeitet, den "grünen Schulhof" für die Kinder sicher sauber zu halten. Es wurden unzählige Schubkarren voll Rindenmulch um die Spielgeräte verteilt, Blumen und Blumenzwiebeln gesetzt und an vielen Stellen sauber gemacht. Zur besonderen Freude der Kinder haben wir in dem Rindenmulchhaufen "wilde Tiere" gefunden: Einen Hirschkäfer und sechs gewaltige Engerlinge, die Larven des Käfers. Sie wurden ausgiebig bestaunt und dann zurück in die Wildnis entlassen.  

März 2019 - Europaprojekt

Vom 19. bis zum 22. März fand für alle Dritt- und Viertklässler unserer Schule ein Europaprojekt statt. Die Kinder konnten selbst entscheiden, welches Thema sie am meisten interessierte. Es gab so vielfältige Themen wie

- Musik und Tanz zur Europahymne

- Künstlerische Auseinandersetzung mit den Wahrzeichen Europas oder der griechischen Sage (Wie kam Europa zu seinem Namen?)

- Kochkurs rund um Europa

- Erstellen eines Europa-Quiz am Computer

- Unser Geld, der Euro

Mitten in der Projektarbeit bekamen wir Besuch vom Oberbürgermeister, Herrn Schranz, der uns nach seinem Besuch der einzelnen Gruppen in der Aula einiges zu Europa erzählte und geduldig sämtliche Fragen beantwortete.

Am letzten Tag gab es dann das schöne Projektwochenfinale: Alle Gruppen stellten ihre Kunstwerke aus, die selbst erstellten Quizfragen konnten ausprobiert werden, die Musikgruppe musste eine Zugabe geben, so begeistert waren die Zuschauer von der erst instrumental, dann gerappten Version der Europahymne. Zu guter Letzt durften alle Dritt- und Viertklässler in der Mensa genießen, was die Kochgruppe vorbereitet hatte. Es war sehr lecker!             

          

März 2019 - Karneval

Dieses Jahr gingen alle Erwachsenen als Piraten in den Karnevalsfreitag. Wie immer wurde in den ersten beiden Unterrichtsstunden etwas gearbeitet, bevor in jeder Klasse eine Karnevalsparty stieg. Zum Abschluss versammelte sich die ganze Schulgemeinde in der Aula und die Lehrer und Betreuer aus dem Ganztag zeigten auf der Bühne einen Piratentanz.

Februar 2019 - Schwimmwettkampf und Plastikverschlüsse

Mit wunderbaren, neuen Schul-T-Shirts traten viele Kinder unserer Schule zum Schwimmwettkampf an. Wie man sehen kann, kamen sie stolz, glücklich und erfolgreich zurück! Wir danken allen Helfern und den Spendern der T-Shirts!

Frau Thiemann initiierte - aufmerksam geworden durch einen Zeitungsartikel - auch bei uns an der Schule eine Sammlung von Getränkeverschlüssen. Die können ab jetzt jederzeit in den großen Eimer im Foyer gelegt werden. Ist er voll, wird der Inhalt abgeholt. Denn diese Plastikverschlüsse von Getränkeflaschen sind nicht bloß Müll, sondern ein Rohstoff, der verkauft werden kann und deren Erlös dazu verwandt wird, Polio-Schutzimpfungen für Kinder zu finanzieren. Daran beteiligen wir uns gerne.

Januar 2019 - Die Obstschnibbel-Engel sind da!

Unserem Aufruf, uns einmal wöchentlich beim Zubereiten des Obstes für alle Schulkinder zu helfen, sind viele Menschen gefolgt. Wir sind dankbar dafür, dass jetzt jeden Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag frisches Obst und Gemüse in unsere Klassen gebracht wird - in handlichen, gesunden Happen. Im Rahmen des Schulobstprogrammes des Landes NRW wird es uns vom Bauern Köster geliefert und schmeckt uns wirklich gut.

18.12.2018 - Ökumenischer Weihnachtsgottesdienst

Zum letzten Mal war unsere Schulgemeinde in der Kirche an der Kempkenstraße zu Gast, bevor diese entweiht wird. Alle Zweit-, Dritt- und Viertklässler genossen einen stimmungsvollen Gottesdienst. Eine ganz besonders schöne Atmosphäre entstand während Frau Züchners Erzählung der Weihnachtsgeschichte. Verschiedene Kerzen übernahmen die Rollen in dieser Geschichte, nach und nach wurde es immer heller...

Vielen Dank für die gute Zusammenarbeit mit den geistlichen der katholischen und evangelischen Kirchengemeinde, eine große Bereicherung für unser Schulleben.

 

28.09.2018 - Erntedankfest

Zu unserem Erntedankfest brachten auch in diesem Jahr wieder viele Familien leckere Spezialitäten aus aller Herren Länder in unsere Schule. In den Fluren und im Foyer gab es köstlich duftende Stände, an denen alle Speisen nach Herzenslust probiert werden konnten. Dieses Fest lebt von der großartigen Hilfsbereitschaft unserer Elternschaft, die sich für unser Fest in die Küche stellten und fleißig kochten und buken, die am Tag des Festes an einem Stand halfen oder Bücher für unseren gleichzeitig stattfindenden Büchertrödel aussortierten und spendeten. Vielen Dank für dieses große Engagement.

Besonders froh sind wir, dass durch das Fest auch unsere Zirkuskasse weiter gefüllt werden konnte. Wir sparen fleißig auf unser großes Ziel hin, bald wieder ein Zirkusprojekt auf unseren Schulhof holen zu können. Im Rahmen einer Projektwoche werden dann Artisten mit unseren Schulkindern Kunststücke einüben. Mit sehr viel Aufregung und Lampenfieber wird dann am Ende der Projektwoche eine richtige Zirkusvorstellung in der Manege gezeigt, an der jedes Schulkind beteiligt ist. Dieses schöne Ziel kostet sehr viel Geld, deshalb braucht es viele Feste, um die Summe anzusparen. Durch das Erntedankfest kamen - abzüglich der Unkosten für Getränke, Pappteller etc. - knapp über 600,- zusammen.

Auch in diesem Jahr kamen wieder Stimmen auf, die bedauerten, die Rezepte zu besonders leckeren Gerichten nicht zu kennen. Manche Gäste wollten am liebsten sofort nachkochen, was sie da eben probiert hatten. Diese Anregung nehmen wir uns gerne zu Herzen und werden im nächsten Jahr darum bitten, gerne auch ein Rezept zum gespendeten Gericht mit abzugeben. Bis dahin veröffentlichen wir hier an dieser Stelle schon einmal die vier Rezepte, die wir bisher schon bekommen haben und laden herzlich dazu ein, weitere Rezepte zu Gerichten des diesjährigen Erntedankfestes bei uns einzureichen.

06.07.2018 - Schulfest

Zum ersten Mal hat die Schule an der Oranienstraße ein Schulfest veranstaltet. Auf dem kleinen Schulhof hatte die Bücherei einen Büchertrödel aufgebaut, hier stand auch der Grill und der Getränkewagen und viele Bierzeltgarnituren und Stehtische luden zu Gesprächen und leckeren Pausen ein. In der Mensa der Betreuung gab es neben Kaffee auch eine Vielzahl an Kuchen und Salaten, die von Eltern gespendet wurden. Ein Stück weiter, auf dem großen Schulhof, stand eine große Hüpfburg sowie Bastel- und Spielangebote. Wir bedanken uns von Herzen bei allen helfenden Eltern, den zahlreichen Gästen und der Firma Rheinfelsquelle für die Bereitstellung des Getränkewagens, die Vermittlung der Getränke und den tollen Service.

29.06.2018 - Dritter Sieger Sportabzeichen!

Unsere Schüler haben im letzten Jahr wieder besonders viele Sportabzeichen erwerben können. Das hat die Stadt Oberhausen nun honoriert. Wir belegten den dritten Platz unter allen teilnehmenden Grundschulen in Oberhausen.

21.06.2018 - "Echt Klasse!"

Bis zu den Sommerferien steht die Präventionsausstellung "Echt Klasse!" in unserer Aula. Nach einem Elterninformationsabend und einer Fortbildung für die Lehrer steht diese Ausstellung nun allen Klassen offen. Sie werden sie mit ihren Klassenlehrern besuchen und an den verschiedenen Stationen zur Stärkung des Selbstbewusstseins, zu Gefühlen, Grenzen und guten und schlechten Geheimnissen arbeiten. Sie werden lernen, dass sie sich jederzeit Hilfe holen dürfen und die Nummer gegen Kummer erhalten. Wenn die Ausstellung den Kindern Mut macht, auch über schwierige Themen und belastende Erfahrungen reden zu können, haben wir das Ziel erreicht.

12.06.2018 - Obstprogramm

Eine kleine Impression vom morgendlichen Obstschnibbeln. Zwei fleißige Obstschneidehelfer haben es in einer halben Stunde geschafft, alle Klassenkisten lecker zu füllen. Da unsere Schule am Schulprogramm teilnimmt, liefert uns Bauer Köster jeden Montag Obst für die ganze Woche. Dienstags, mittwochs und donnerstags kommen glücklicherweise Eltern, die so freundlich sind, abwechselnd für die Kinder das Obst zu schnibbeln. Das Team der fleißigen Schnibbler/innen freut sich jederzeit über Verstärkung! Wenn Sie auch Zeit haben, sich einmal die Woche oder alle zwei Wochen einmal morgens um 8 ans Schneidebrett zu stellen, reicht eine kurze Nachricht ans Sekretariat.

 

16.05.2018 - Schulwaldlauf

Am 16.05.2018 fand im Kaisergarten Oberhausen wieder der Schulwaldlauf statt. Von unserer Schule waren viele Kinder dabei. Euch allen herzlichen Glückwunsch. Das habt ihr großartig gemacht! Alle Kinder sind die Strecke durchgelaufen und haben tolle Plätze belegt. Wir hoffen, dass ihr alle halbwegs trocken nach Hause gekommen seid.

04.05.2018 - Proben für das Singpausenkonzert

Es dauert nicht mehr lange: Am 15. Mai findet das große Singpausenkonzert statt, an dem viele Klassen unserer Schule teilnehmen werden. Dafür wird fleißig geübt, damit es ein schöner Auftritt wird.

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Außerdem gab es in der ganz neu eingerichteten Bücherei einen Bücherflohmarkt, der begeistert besucht wurde. Zum Verkauf standen Bücher, die beim Umzug der Bücherei aussortiert wurden, weil sie kaum oder schon sehr, sehr oft ausgeliehen wurden. Es kamen aber auch zahlreiche Bücherspenden aus unserer Schülerschaft dazu, die neue Bücherfreunde fanden. Stapelweise trugen glückliche Kinder neu erworbene Bücher aus der Bücherei. Von dem Erlös werden wir Wandfarbe kaufen, um die Bücherei noch etwas farbenfroher zu gestalten - die Kinder dürfen selbst mit entscheiden, welche Kinderbuchfiguren wir an die Wand malen.

Es war der erste Einblick in den neue gestalteten und viel größeren Büchereiraum und alle Beteiligten freuen sich sehr darauf, wenn der reguläre Büchereibetrieb wieder aufgenommen wird. Am 17.11. wird es endlich so weit sein, dann wird die Bücherei feierlich eröffnet!

 

28.09.2017 - Die Zauberflöte ist in der Schule!


Nach den ersten Wochen Unterricht haben die Kinder unserer Schule sich sehr über den Besuch der Kölner Opernkiste gefreut! Diese kam zu uns in die Aula und spielte uns Mozarts Oper "Die Zauberflöte" vor. Gut, anders als in dem Originalstück kam ein kleiner Drache namens Samy in dem Stück vor, den den Kindern erklärte, was eine Oper ist und wie die verschiedenen Singstimmen heißen. Aber dann haben die Kinder tatsächlich Tamino dabei beobachten können, wie er Pamina suchte, den Vogelfänger Papageno fand und Sarastros Prüfungen bestehen musste. Es wurde viel gelacht und die Kinder waren bis zum Ende aufmerksam und fasziniert bei der Sache. Eine tolle Aufführung! Ganz herzliche bedanken möchten wir uns neben den Sängern der Kölner Opernkiste auch beim Förderverein der Grundschule Schmachtendorf, der einen Teil der Kosten übernommen hat!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

27.09.2017 - Erntedankfrühstück

Was für eine schöne Tradition: Alle zweiten, dritten und vierten Klassen gingen gemeinsam in einen Erntedankgottesdienst, der von Kindern mitgestaltet wurde. Besonders schön waren die Auftritte unseres großen Schulchores, der von Klaudia Einhaus und Stephanie Carius-Eckertz geleitet wird. Während die Kinder die Messe genossen, bereiteten in der Schule zahlreiche helfende Eltern (Vielen Dank Ihnen allen!!!) vor den Klassenräumen Frühstücksbuffets vor. Die Zutaten dafür wurden von der Schule besorgt. Bis zur großen Pause durfte anschließend nach Herzenslust gemeinsam gefrühstückt werden, es gab Brot und Aufschnitt, Marmelade, Obst, Gemüse und Joghurt. So gestärkt konnte nach der Pause gleich doppelt gut gearbeitet werden.

 

Juli/August 2017 - Der Verwaltungstrakt wird umgebaut

In einem gewaltigen Kraftakt wurde in den ersten 5 Wochen der Sommerferien der gesamte Verwaltungstrakt als Vorbereitung auf die Zusammenlegung unserer beiden Schulen komplett umgebaut. Wo bisher zwei Sekretariate, zwei Lehrerzimmer und zwei Rektorzimmer nötig waren, werden in Zukunft nur noch ein Sekretariat und ein sehr großes Lehrerzimmer gebraucht sowie nur noch ein Leitungszimmer. Bei diesem Umbau entstand zusätzlich eine Lehrerbibliothek und ein Arbeitsraum. Am letzten Schultag mussten wir einen komplett leergeräumtes Verwaltungstrakt verlassen, so dass in den letzten Tagen des Schuljahres noch der normale Arbeitsalltag zu bewältigen war, obwohl das meiste schon in Kisten verpackt war. Unsere Kollegien haben gemeinsam feste mit angepackt und Kisten um Kisten gepackt.

                                                 

Es wurden Wände herausgerissen, neue Wände eingezogen, neue Türöffnungen geschaffen, neue Fenster eingesetzt, neue Fußböden verlegt, neue Lampen installiert... Wir fühlen uns in dem neuen Verwaltungstrakt mehr als wohl und ziehen den Hut vor allen beteiligten Gewerken. Sie haben großartige Arbeit für uns geleistet! Vielen Dank!

 

Schule an der Oranienstraße - Oranienstr. 57 - 46147 Oberhausen - 0208-30977970 - schule-an-der-oranienstrasse@oberhausen.de

Aktuelles

April 2020 - Brief an die Schulgemeinde vom 21.04.2020

Liebe Schulgemeinde

Die Schulen sollen nach dem Beschluss von Bund und Ländern zur „Beschränkung des öffentlichen Lebens zur Eindämmung der COVID 19-Epedemie“ vorsichtig und gestuft den Unterricht wieder aufnehmen.

Der Unterricht auf Distanz wird uns in variabler Form sich noch bis zum Sommer begleiten. Welche Jahrgänge, in welcher Intensität beschult werden, entscheidet das Ministerium. Diese Entscheidung wird uns voraussichtlich Anfang Mai 2020 mitgeteilt werden.

Der Unterricht an den Grundschulen soll nach jetzigem Stand erst am 04. Mai wieder aufgenommen werden und dann auch erst einmal nur für die Schülerinnen und Schüler der vierten Schuljahre und auch nur für die Fächer Deutsch und Mathematik.

Zurzeit planen und organisieren wir in Absprache mit der Stadt Oberhausen an der Umsetzung der Hygienestandards, damit bei einer schrittweisen Öffnung der Hygieneschutz auch bei dann steigender Schülerzahl sichergestellt ist (geregeltes Ankommen und Verlassen des Schule ohne “Knubbelung“, Wegekonzepte im Gebäude, Pausenregelungen, Toilettengängen, etc.)

Konkretisierungen und Information zu der Öffnung ab dem 04. Mai geben wir zeitnah weiter.

Es herrschen gerade verrückte Zeiten und es wird wohl auch noch sehr langedauern, bis alles wieder an die richtige Stelle gerückt ist.

Viele der Kollegen, viele Eltern aber auch einige Schülerinnen und Schüler haben geäußert, dass sie die Schule ernstlich vermissen. Auch mir fehlt das Schulleben stark, doch bin ich froh, dass die Schulen lediglich schrittweise starten. Ein Fehlstart wäre für die Kinder, die Familien, unsere Gesellschaft schlimm – kaum wieder gut zu machen.

Liebe Eltern, liebe Schülerschaft,

bitte verzweifeln Sie also nicht, wenn der Schulbetrieb für Ihr Kind noch nicht wirklich startet, behalten Sie sich ihren Mut, Ihren Optimismus und vor allem Ihren Pragmatismus, so wie es mir von Ihnen in vielen Mails gespiegelt wurde.

Und - wenn möglich -bleiben Sie alle gesund.

Silke Kisling

Schulleitung

März 2020 - Schulschließung

Bedingt durch das Coronavirus wurden die Schulen in NRW ab Montag, den 16.3. durch die Landesregierung bis zum Beginn der Osterferien geschlossen. Wir versuchen, Sie über diese Homepage gut zu informieren. Alle wichtigen Infos und Links zur allgemeinen Organisation finden Sie auf der Startseite, einige Lehrer nutzen die Klassenseite zur Korrespondenz. 

Die Ausbreitung des Corona-Virus stellt für uns alle eine ungewohnte und belastende Situation dar. Zusammen werden wir aber sicher einen Weg finden, um diese Krise zu meistern. Wir hoffen, dass diese Maßnahme dazu beiträgt, die Verbreitung des Virus zu verlangsamen. Wir wünschen Ihnen für die nächsten Wochen alles Gute und vor allem Gesundheit.

März 2020 - Zirkus

Wir blicken zurück auf eine anstrengende und schöne Zirkusprojektwoche, die unsere Schulgemeinschaft noch ein wenig mehr zusammengeschweißt hat. Den Auf- und Abbau des Zeltes hätten wir ohne die tatkräftige Hilfe und die passenden Werkzeuge aus der Elternschaft nicht stemmen können! Auch die Trainingsgruppen konnten nur durch die zusätzliche Begleitung vieler Eltern so gut begleitet werden. Und bei der Durchführung der Vorstellungen konnten wir uns ebenfalls auf viele Eltern verlassen, die den Getränkeverkauf, den Popcornstand und den Eingang gemanagt haben!  Jetzt lassen wir hier die Menschen zu Wort kommen, die im Mittelpunkt standen:

"Ich fand toll, dass ich in der Poi-Gruppe war, weil es Spaß gemacht hat, die Pois zu schwingen und weil es super toll aussah, wenn es dunkel war. Denn im Dunkeln leuchten die Pois neon. Ich fand es schön, dass ich nicht die einzige aus meiner Klasse in der Poi-Gruppe war. Ich fand nicht es nicht so toll, weil die Pois so lang sind und andere immer drauftreten können. Ich war vor der Aufführung sehr aufgeregt. Doch nach der Vorstellung war ich voll glücklich."

"Ich fand den Zirkus sehr, sehr, sehr gut! Die Lehrer in der Jonglage waren auch sehr nett! Ich selber war auch in der Jonglage-Gruppe und es war sehr cool, weil ich gelernt habe, mit drei Bällen zu jonglieren. In fast jeder Nummer war ich dabei und unsere Gruppe hat sehr viel Applaus bekommen. Die coolste Nummer war die, als vier Kinder jongliert haben: Das erste Kind mit einem Ball, das zweite mit zwei Bällen, das dritte mit drei - und das vierte Kind hat sich dann seine vier Bälle angeguckt und die vier Bälle hinter sich geworfen. Ich war das dritte Kind, das war cool. Die Vorstellungen der anderen Gruppen waren auch sehr cool!"

"Ich war in der Feuergruppe und die war echt cool. Weil wir gelernt haben, dass Feuer harmlos ist (wenn man weiß, wie man damit umgehen muss und sich an die Regeln hält!). Als die Aufführung war, war ich richtig aufgeregt. Bei der zweiten Aufführung hat es nicht ganz geklappt, aber das war mir egal."

"Ich war in der Gruppe Akrobatik. Mit hat besonders gut gefallen, dass wir alle als Team gearbeitet haben und dass wir die Waage gemacht haben. Bei der Waage müssen sich 2 Menschen festhalten, sich dann nach hinten fallen lassen und dann mit einer Hand loslassen. Ich war sehr froh, dass die Trainer nett waren und uns geholfen haben."

"Ich war ein Zauberer. Mir haben die Tricks besonders gut gefallen. Mehr darf ich nicht schreiben, weil alle Tricks geheim sind!!" "Ich war in der Zaubergruppe und ich war auch sehr aufgeregt. Es war eine große Überwindung. Bei der Vorstellung hatte ich den falschen Arm oben."

"Ich war in der Feuergruppe. Mir hat es gut gefallen, dass ich das Feuer an meine Zunge halten durfte. Mir hat auch gut gefallen, dass wir viel üben durften und zwischen den Vorstellungen einen Film geguckt haben und dabei Popcorn essen durften. Ich war sehr froh, dass meine Mutter auch gekommen ist und sehr stolz war."

"Ich war in der Gruppe HoolaHoop. Mir hat besonders gefallen, dass wir frei entscheiden konnten, was wir machen. Ich war sehr froh, dass der Auftritt gut geklappt hat. Unsere Trainer waren sehr nett, sie haben uns immer geholfen! Vor dem Auftritt waren wir sehr aufgeregt, doch unsere Trainer haben uns motiviert! Schade, dass die Zirkuswoche vorbei ist, das hat viel Spaß gemacht!"

"Ich war bei den Pois, und das hatte ich mir auch sehr gewünscht. Ich fand das Training anstrengend, weil ich mich erstmal daran gewöhnen musste, wie ich die Übungen machen könnte. Aber ich fand es auch megatoll. Ich fand cool, dass wir Schwarzlicht hatten. Am Anfang hat nicht alles geklappt, doch dann platzte der Knoten und alle Kunststücke waren kinderleicht."

Januar 2020 - Theater und neuer Pausenspaß

Es ist mittlerweile schon eine Tradition: Im Winter besuchen alle Kinder unserer Schule das Theater Oberhausen und schauen sich ein Stück an. Auch in diesem Jahr waren wir dort. Zuvor entdeckten wir als Vorbereitung im Unterricht Till Eulenspiegel. Bei der Vorstellung lernten wir dann auch Keloglan kennen.

Seit den Herbstferien stand ein neues Klettergerüst auf unserem hinteren Schulhof - leider noch mit einem hohen Zaun umgeben. Der TÜV musste es erst noch freigeben, und das dauerte. Aber nun ist es endlich vom Gitter befreit und all die monatelang aufgestaute Vorfreude der Kinder brach sich Bahn! Das Klettergerüst wurde begeistert und ausführlich unter die Lupe genommen und ausprobiert. Trotz des Ansturms blieben alle Kinder ruhig, geduldig und rücksichtsvoll. Wir sind stolz auf euch!

Dezember 2019 - Adventsfeiern und Vorfreude auf ein Zirkusprojekt

Es ist geschafft! Mit vereinten Kräften und dank großzügiger Spenden haben wir genug Geld beisammen, um einen Zirkus zu buchen und nun haben wir tatsächlich einen Zirkus gefunden, der

- noch in diesem Schuljahr Zeit für uns hat

- uns von anderen Schulen wärmstens empfohlen wurde

- ein Zelt hat, das groß genug ist für viele begeisterte Eltern UND auf den Schulhof passt.

Wir brauchen viele Eltern, die uns helfen, das Zelt auf- und wieder abzubauen, uns bei den Proben und bei den Aufführungen zu begleiten. Nun hoffen wir, dass sich auf die Elternbriefe hin viele Helfer melden, dann sind wir bereit und können Anfang März alle gemeinsam loslegen.

In der Adventszeit haben wir uns wieder zu einer wöchentlichen Feier in der Aula getroffen. Das Programm wurde jeweils von einem Jahrgang vorbereitet, es wurde musiziert, gesungen, gerappt und wir hörten Gedichte. Das ganze mit einem wunderschönen Weihnachtsbaum, den Familie Hoffmann uns gespendet hat. Vielen Dank dafür!!!

Oktober 2019 - Spendenlauf und Kölner Opernkiste

Um das Ziel, den Zirkus möglichst schnell an unsere Schule holen zu können, schnell zu erreichen, haben wir einen Spendenlauf rund um unsere Schule organisiert. Trotz zwischendurch sehr nassem Wetter liefen die Kinder wie entfesselt und sammelten unglaubliche Rundenzahlen. Größten Respekt an die Kinder und herzlichen Dank an alle Spender, die der Schule Geld für das Zirkusprojekt spenden. Es sind schöne und teil unglaubliche Summen gespendet worden. Die nötige Summe, um einen Zirkus guten Gewissens buchen zu können, ist zusammengekommen und wir befinden uns nun mitten in der Suche nach einem Zirkus, der möglichst noch im laufenden Schuljahr mit einem Zelt und einem guten pädagogischen Konzept einen Termin für uns frei hat.

Wir haben außerdem wieder das große Vergnügen gehabt, mit der Kölner Opernkiste richtige Opernsänger mit Kostümen, Requisiten und einem schönen Bühnenbild in unserer Aula sehen und hören zu dürfen. Sie spielten und sangen für uns das Stück "Hänsel und Gretel", und am besten hat den meisten Kindern gefallen, dass an einigen Stellen mitgesungen werden durfte und dass einige Kinder (und eine Lehrerin) zum Mitspielen auf die Bühne durften. Es hat bei allen bleibenden Eindruck hinterlassen, die Sänger wurden mit begeistertem Applaus belohnt.

September 2019 - Erntedankfest

Wie in den Jahren davor brachten Ende September wieder viele Familien leckere Spezialitäten aus aller Herren Länder zu unserem Erntedankfest in unsere Schule. Im Flur der OGS, im Foyer und in einem Klassenraum gab es köstlich duftende Stände, an denen alle Speisen nach Herzenslust probiert wurden. Dieses Fest lebt von der großartigen Hilfsbereitschaft unserer Elternschaft, die sich für unser Fest in die Küche stellten und fleißig kochten und buken, die am Tag des Festes an einem Stand halfen oder Bücher für unseren gleichzeitig stattfindenden Büchertrödel aussortierten und spendeten. Vielen Dank für dieses große Engagement.

Es fanden etwas über 1000,- Euro den Weg in die Spendendosen, das bringt uns unserem Zirkusprojekt wieder einen ganz großen Schritt näher!

April 2019 - Gartenarbeitstag

            

Beim diesjährigen Gartenarbeitstag im Frühling haben wieder viele Familien und Lehrer gemeinsam daran gearbeitet, den "grünen Schulhof" für die Kinder sicher sauber zu halten. Es wurden unzählige Schubkarren voll Rindenmulch um die Spielgeräte verteilt, Blumen und Blumenzwiebeln gesetzt und an vielen Stellen sauber gemacht. Zur besonderen Freude der Kinder haben wir in dem Rindenmulchhaufen "wilde Tiere" gefunden: Einen Hirschkäfer und sechs gewaltige Engerlinge, die Larven des Käfers. Sie wurden ausgiebig bestaunt und dann zurück in die Wildnis entlassen.  

März 2019 - Europaprojekt

Vom 19. bis zum 22. März fand für alle Dritt- und Viertklässler unserer Schule ein Europaprojekt statt. Die Kinder konnten selbst entscheiden, welches Thema sie am meisten interessierte. Es gab so vielfältige Themen wie

- Musik und Tanz zur Europahymne

- Künstlerische Auseinandersetzung mit den Wahrzeichen Europas oder der griechischen Sage (Wie kam Europa zu seinem Namen?)

- Kochkurs rund um Europa

- Erstellen eines Europa-Quiz am Computer

- Unser Geld, der Euro

Mitten in der Projektarbeit bekamen wir Besuch vom Oberbürgermeister, Herrn Schranz, der uns nach seinem Besuch der einzelnen Gruppen in der Aula einiges zu Europa erzählte und geduldig sämtliche Fragen beantwortete.

Am letzten Tag gab es dann das schöne Projektwochenfinale: Alle Gruppen stellten ihre Kunstwerke aus, die selbst erstellten Quizfragen konnten ausprobiert werden, die Musikgruppe musste eine Zugabe geben, so begeistert waren die Zuschauer von der erst instrumental, dann gerappten Version der Europahymne. Zu guter Letzt durften alle Dritt- und Viertklässler in der Mensa genießen, was die Kochgruppe vorbereitet hatte. Es war sehr lecker!             

          

März 2019 - Karneval

Dieses Jahr gingen alle Erwachsenen als Piraten in den Karnevalsfreitag. Wie immer wurde in den ersten beiden Unterrichtsstunden etwas gearbeitet, bevor in jeder Klasse eine Karnevalsparty stieg. Zum Abschluss versammelte sich die ganze Schulgemeinde in der Aula und die Lehrer und Betreuer aus dem Ganztag zeigten auf der Bühne einen Piratentanz.

Februar 2019 - Schwimmwettkampf und Plastikverschlüsse

Mit wunderbaren, neuen Schul-T-Shirts traten viele Kinder unserer Schule zum Schwimmwettkampf an. Wie man sehen kann, kamen sie stolz, glücklich und erfolgreich zurück! Wir danken allen Helfern und den Spendern der T-Shirts!

Frau Thiemann initiierte - aufmerksam geworden durch einen Zeitungsartikel - auch bei uns an der Schule eine Sammlung von Getränkeverschlüssen. Die können ab jetzt jederzeit in den großen Eimer im Foyer gelegt werden. Ist er voll, wird der Inhalt abgeholt. Denn diese Plastikverschlüsse von Getränkeflaschen sind nicht bloß Müll, sondern ein Rohstoff, der verkauft werden kann und deren Erlös dazu verwandt wird, Polio-Schutzimpfungen für Kinder zu finanzieren. Daran beteiligen wir uns gerne.

Januar 2019 - Die Obstschnibbel-Engel sind da!

Unserem Aufruf, uns einmal wöchentlich beim Zubereiten des Obstes für alle Schulkinder zu helfen, sind viele Menschen gefolgt. Wir sind dankbar dafür, dass jetzt jeden Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag frisches Obst und Gemüse in unsere Klassen gebracht wird - in handlichen, gesunden Happen. Im Rahmen des Schulobstprogrammes des Landes NRW wird es uns vom Bauern Köster geliefert und schmeckt uns wirklich gut.

18.12.2018 - Ökumenischer Weihnachtsgottesdienst

Zum letzten Mal war unsere Schulgemeinde in der Kirche an der Kempkenstraße zu Gast, bevor diese entweiht wird. Alle Zweit-, Dritt- und Viertklässler genossen einen stimmungsvollen Gottesdienst. Eine ganz besonders schöne Atmosphäre entstand während Frau Züchners Erzählung der Weihnachtsgeschichte. Verschiedene Kerzen übernahmen die Rollen in dieser Geschichte, nach und nach wurde es immer heller...

Vielen Dank für die gute Zusammenarbeit mit den geistlichen der katholischen und evangelischen Kirchengemeinde, eine große Bereicherung für unser Schulleben.

 

28.09.2018 - Erntedankfest

Zu unserem Erntedankfest brachten auch in diesem Jahr wieder viele Familien leckere Spezialitäten aus aller Herren Länder in unsere Schule. In den Fluren und im Foyer gab es köstlich duftende Stände, an denen alle Speisen nach Herzenslust probiert werden konnten. Dieses Fest lebt von der großartigen Hilfsbereitschaft unserer Elternschaft, die sich für unser Fest in die Küche stellten und fleißig kochten und buken, die am Tag des Festes an einem Stand halfen oder Bücher für unseren gleichzeitig stattfindenden Büchertrödel aussortierten und spendeten. Vielen Dank für dieses große Engagement.

Besonders froh sind wir, dass durch das Fest auch unsere Zirkuskasse weiter gefüllt werden konnte. Wir sparen fleißig auf unser großes Ziel hin, bald wieder ein Zirkusprojekt auf unseren Schulhof holen zu können. Im Rahmen einer Projektwoche werden dann Artisten mit unseren Schulkindern Kunststücke einüben. Mit sehr viel Aufregung und Lampenfieber wird dann am Ende der Projektwoche eine richtige Zirkusvorstellung in der Manege gezeigt, an der jedes Schulkind beteiligt ist. Dieses schöne Ziel kostet sehr viel Geld, deshalb braucht es viele Feste, um die Summe anzusparen. Durch das Erntedankfest kamen - abzüglich der Unkosten für Getränke, Pappteller etc. - knapp über 600,- zusammen.

Auch in diesem Jahr kamen wieder Stimmen auf, die bedauerten, die Rezepte zu besonders leckeren Gerichten nicht zu kennen. Manche Gäste wollten am liebsten sofort nachkochen, was sie da eben probiert hatten. Diese Anregung nehmen wir uns gerne zu Herzen und werden im nächsten Jahr darum bitten, gerne auch ein Rezept zum gespendeten Gericht mit abzugeben. Bis dahin veröffentlichen wir hier an dieser Stelle schon einmal die vier Rezepte, die wir bisher schon bekommen haben und laden herzlich dazu ein, weitere Rezepte zu Gerichten des diesjährigen Erntedankfestes bei uns einzureichen.

06.07.2018 - Schulfest

Zum ersten Mal hat die Schule an der Oranienstraße ein Schulfest veranstaltet. Auf dem kleinen Schulhof hatte die Bücherei einen Büchertrödel aufgebaut, hier stand auch der Grill und der Getränkewagen und viele Bierzeltgarnituren und Stehtische luden zu Gesprächen und leckeren Pausen ein. In der Mensa der Betreuung gab es neben Kaffee auch eine Vielzahl an Kuchen und Salaten, die von Eltern gespendet wurden. Ein Stück weiter, auf dem großen Schulhof, stand eine große Hüpfburg sowie Bastel- und Spielangebote. Wir bedanken uns von Herzen bei allen helfenden Eltern, den zahlreichen Gästen und der Firma Rheinfelsquelle für die Bereitstellung des Getränkewagens, die Vermittlung der Getränke und den tollen Service.

29.06.2018 - Dritter Sieger Sportabzeichen!

Unsere Schüler haben im letzten Jahr wieder besonders viele Sportabzeichen erwerben können. Das hat die Stadt Oberhausen nun honoriert. Wir belegten den dritten Platz unter allen teilnehmenden Grundschulen in Oberhausen.

21.06.2018 - "Echt Klasse!"

Bis zu den Sommerferien steht die Präventionsausstellung "Echt Klasse!" in unserer Aula. Nach einem Elterninformationsabend und einer Fortbildung für die Lehrer steht diese Ausstellung nun allen Klassen offen. Sie werden sie mit ihren Klassenlehrern besuchen und an den verschiedenen Stationen zur Stärkung des Selbstbewusstseins, zu Gefühlen, Grenzen und guten und schlechten Geheimnissen arbeiten. Sie werden lernen, dass sie sich jederzeit Hilfe holen dürfen und die Nummer gegen Kummer erhalten. Wenn die Ausstellung den Kindern Mut macht, auch über schwierige Themen und belastende Erfahrungen reden zu können, haben wir das Ziel erreicht.

12.06.2018 - Obstprogramm

Eine kleine Impression vom morgendlichen Obstschnibbeln. Zwei fleißige Obstschneidehelfer haben es in einer halben Stunde geschafft, alle Klassenkisten lecker zu füllen. Da unsere Schule am Schulprogramm teilnimmt, liefert uns Bauer Köster jeden Montag Obst für die ganze Woche. Dienstags, mittwochs und donnerstags kommen glücklicherweise Eltern, die so freundlich sind, abwechselnd für die Kinder das Obst zu schnibbeln. Das Team der fleißigen Schnibbler/innen freut sich jederzeit über Verstärkung! Wenn Sie auch Zeit haben, sich einmal die Woche oder alle zwei Wochen einmal morgens um 8 ans Schneidebrett zu stellen, reicht eine kurze Nachricht ans Sekretariat.

 

16.05.2018 - Schulwaldlauf

Am 16.05.2018 fand im Kaisergarten Oberhausen wieder der Schulwaldlauf statt. Von unserer Schule waren viele Kinder dabei. Euch allen herzlichen Glückwunsch. Das habt ihr großartig gemacht! Alle Kinder sind die Strecke durchgelaufen und haben tolle Plätze belegt. Wir hoffen, dass ihr alle halbwegs trocken nach Hause gekommen seid.

04.05.2018 - Proben für das Singpausenkonzert

Es dauert nicht mehr lange: Am 15. Mai findet das große Singpausenkonzert statt, an dem viele Klassen unserer Schule teilnehmen werden. Dafür wird fleißig geübt, damit es ein schöner Auftritt wird.

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Außerdem gab es in der ganz neu eingerichteten Bücherei einen Bücherflohmarkt, der begeistert besucht wurde. Zum Verkauf standen Bücher, die beim Umzug der Bücherei aussortiert wurden, weil sie kaum oder schon sehr, sehr oft ausgeliehen wurden. Es kamen aber auch zahlreiche Bücherspenden aus unserer Schülerschaft dazu, die neue Bücherfreunde fanden. Stapelweise trugen glückliche Kinder neu erworbene Bücher aus der Bücherei. Von dem Erlös werden wir Wandfarbe kaufen, um die Bücherei noch etwas farbenfroher zu gestalten - die Kinder dürfen selbst mit entscheiden, welche Kinderbuchfiguren wir an die Wand malen.

Es war der erste Einblick in den neue gestalteten und viel größeren Büchereiraum und alle Beteiligten freuen sich sehr darauf, wenn der reguläre Büchereibetrieb wieder aufgenommen wird. Am 17.11. wird es endlich so weit sein, dann wird die Bücherei feierlich eröffnet!

 

28.09.2017 - Die Zauberflöte ist in der Schule!


Nach den ersten Wochen Unterricht haben die Kinder unserer Schule sich sehr über den Besuch der Kölner Opernkiste gefreut! Diese kam zu uns in die Aula und spielte uns Mozarts Oper "Die Zauberflöte" vor. Gut, anders als in dem Originalstück kam ein kleiner Drache namens Samy in dem Stück vor, den den Kindern erklärte, was eine Oper ist und wie die verschiedenen Singstimmen heißen. Aber dann haben die Kinder tatsächlich Tamino dabei beobachten können, wie er Pamina suchte, den Vogelfänger Papageno fand und Sarastros Prüfungen bestehen musste. Es wurde viel gelacht und die Kinder waren bis zum Ende aufmerksam und fasziniert bei der Sache. Eine tolle Aufführung! Ganz herzliche bedanken möchten wir uns neben den Sängern der Kölner Opernkiste auch beim Förderverein der Grundschule Schmachtendorf, der einen Teil der Kosten übernommen hat!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

27.09.2017 - Erntedankfrühstück

Was für eine schöne Tradition: Alle zweiten, dritten und vierten Klassen gingen gemeinsam in einen Erntedankgottesdienst, der von Kindern mitgestaltet wurde. Besonders schön waren die Auftritte unseres großen Schulchores, der von Klaudia Einhaus und Stephanie Carius-Eckertz geleitet wird. Während die Kinder die Messe genossen, bereiteten in der Schule zahlreiche helfende Eltern (Vielen Dank Ihnen allen!!!) vor den Klassenräumen Frühstücksbuffets vor. Die Zutaten dafür wurden von der Schule besorgt. Bis zur großen Pause durfte anschließend nach Herzenslust gemeinsam gefrühstückt werden, es gab Brot und Aufschnitt, Marmelade, Obst, Gemüse und Joghurt. So gestärkt konnte nach der Pause gleich doppelt gut gearbeitet werden.

 

Juli/August 2017 - Der Verwaltungstrakt wird umgebaut

In einem gewaltigen Kraftakt wurde in den ersten 5 Wochen der Sommerferien der gesamte Verwaltungstrakt als Vorbereitung auf die Zusammenlegung unserer beiden Schulen komplett umgebaut. Wo bisher zwei Sekretariate, zwei Lehrerzimmer und zwei Rektorzimmer nötig waren, werden in Zukunft nur noch ein Sekretariat und ein sehr großes Lehrerzimmer gebraucht sowie nur noch ein Leitungszimmer. Bei diesem Umbau entstand zusätzlich eine Lehrerbibliothek und ein Arbeitsraum. Am letzten Schultag mussten wir einen komplett leergeräumtes Verwaltungstrakt verlassen, so dass in den letzten Tagen des Schuljahres noch der normale Arbeitsalltag zu bewältigen war, obwohl das meiste schon in Kisten verpackt war. Unsere Kollegien haben gemeinsam feste mit angepackt und Kisten um Kisten gepackt.

                                                 

Es wurden Wände herausgerissen, neue Wände eingezogen, neue Türöffnungen geschaffen, neue Fenster eingesetzt, neue Fußböden verlegt, neue Lampen installiert... Wir fühlen uns in dem neuen Verwaltungstrakt mehr als wohl und ziehen den Hut vor allen beteiligten Gewerken. Sie haben großartige Arbeit für uns geleistet! Vielen Dank!